Die besten 9 Eismaschinen im Vergleich. Unser Kauftip ist die Krups G VS2 41 Eismaschine Venise. Sobald die ersten Sonnenstrahlen die kalte Jahreszeit in Vergessenheit geraten lassen, führt der erste... zum Ratgeber

1. Platz
  • gute Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • leichte Reinigung
  • angemessenes Preis-Leistungsverhältnis
2. Platz
  • kein Vorkühlen nötig
  • Dauerbetrieb möglich
  • leicht zu reinigen
  • digitale Zeitprogrammierung
  • recht leise
3. Platz
  • einfache Handhabung
  • hervorragende Ergebnisse
  • Kühlbehälter auch für kleine Eisfächer geeignet
  • schnelle Zubereitung von Eis
  • vielseitig einsetzbar

Alle Eismaschinen Testberichte anzeigen

Übersicht

Ratgeber

Sobald die ersten Sonnenstrahlen die kalte Jahreszeit in Vergessenheit geraten lassen, führt der erste Weg oft wie selbstverständlich in die ebenfalls aus der Winterpause zurückgekehrte Lieblingseisdiele. Da sich die Preise pro Kugel Eis jedoch je nach Region sehr stark im Geldbeutel bemerkbar machen, bieten Eismaschinen eine gute Gelegenheit günstiges Eis Zuhause herzustellen. Mit wenigen Handgriffen entstehen zart schmelzende Klassiker wie Vanille und Schokoeis ebenso exotische Geschmacksrichtungen. Da es jedoch eine große Auswahl an verschiedenen Modellen gibt, ist es sinnvoll, sich bereits vor dem Kauf einmal näher mit dem Aufbau, der Handhabung und den Unterschieden von Eismaschinen vertraut zu machen.

Aufbau und Funktionsweise von Eismaschinen

Damit eine Eismaschine in der Lage ist aus flüssiger Eismasse ein gefrorenes und dennoch cremiges Eis herzustellen ist der Aufbau der einzelnen Maschine entscheidend. Damit der Spagat gelingt, das Innere kühl und den Motor nicht zu heiß laufen zu lassen, müssen die einzelnen Bestandteile und Materialien perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Die einzelnen Bestandteile und ihre Zusammensetzung

Die Bestandteile einer Eismaschine lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen, den festen Bestandteilen und den zu entfernenden Einzelteilen. Letztere zeichnen sich zum Beispiel auch dadurch aus, dass die bei Bedarf von vielen Herstellern als Ersatzteil angeboten werden. krups-g-vs2-41-eismaschine-venise.jpgDies ist bei den Rühreinsätzen sowie den Kühlbehältern der Fall.

Mit einem Ersatzkühlbehälter lassen sich jedoch nicht nur defekte Behälter austauschen, sondern ebenfalls bei Maschinen ohne Kompressor die Menge an Eiscreme erhöhen. Anstatt nach der Herstellung von Eiscreme den Behälter erneut vorfrosten zu müssen, kann der ebenfalls tiefgekühlte Ersatzkühlbehälter direkt mit neuer Eismasse befüllt werden.

Zu den festen Bestandteilen zählt dagegen das Gehäuse inklusive dem Motor als Herzstück sowie dem Stecker für die Stromzufuhr. Diese Teile treiben durch die Motorleistung sowohl die Rühreinsätze an und isolieren die Minusgrade im Inneren so gut, dass die Eisherstellung unabhängig von der Jahreszeit und den Temperaturen in der Küche immer die gleiche Zeit benötigt.

Deckel und Einfüllöffnung für leichtes Befüllen

Der Deckel einer Eismaschine ist ein oft unterschätzter Teil einer Eismaschine. Dabei ist gerade die Konstruktion des Deckels entscheidend für die Funktionsweise. Verfügt dieser über eine Einfüllöffnung ist es jederzeit möglich Zutaten hinzuzufügen. Dies erleichtert zum Beispiel, wenn die Eiscreme die fertige Textur besitzt

– Schokosplitter

– Rosinen

– frische Früchte oder

– Nüsse

hinzuzufügen, welche nur schnell in die Eiscreme eingerührt werden müssen.

Verfügt die Eismaschine über keine Öffnung zum Befüllen kann es sein, dass das Gerät zum Befüllen erst ausgeschaltet werden muss. Dies unterbricht nicht nur die Herstellung, sondern ist eventuell auch mit Kleckern verbunden. In jedem Fall sorgt ein Deckel dafür, dass auch bei schnellen Drehungen die flüssige Eismasse nicht aus der Maschine austreten kann und zudem die Kälte nicht aufgrund der warmen Luftmassen von außen schneller taut als gewünscht. mia-ic-9963-speiseeisbereiter-multi-haushaltskuehler-3-in-1.jpg

Strom als Energiequelle für die Eismaschine

Eismaschinen werden fast ohne Ausnahme mit Strom betrieben. Dies hat für die Eisherstellung zudem einige nicht von der Hand zu weisende Vorteile. Erstens steht Strom in allen Haushalten und Küchen zur Verfügung und zweitens bestünde bei der Verwendung von Batterien immer die Gefahr, dass diese während der Herstellung von Eiscreme leer werden und kein Ersatz zur Verfügung steht.

Damit der Weg von der Steckdose bis zur Arbeitsfläche nicht mit einem Verlängerungskabel überbrückt werden muss, ist auch die Länge des Stromkabels entscheidend. Ist diese länger als zwei Meter sollte es an dem Gerät zudem eine Möglichkeit geben das Kabel aufwickeln und befestigen zu können. Ansonsten entsteht in einem Küchenschrank mit mehreren elektrischen Haushaltshelfern schnell ein unschöner Kabelsalat.

Schlüsseltechnologien geben Ausschlag über die Art der Zubereitung

Entscheidend für die Zubereitung von Eis sind natürlich die Temperaturen bzw. die in den Eismaschinen eingeschlossenen Minusgrade. Wie diese erreicht werden, ist ein wichtiger Faktor für die Eisherstellung und gibt den Ausschlag darüber, wie viel Zeit in die Vorbereitung investiert werden muss.

Modelle mit Kühlbehälter

Eismaschinen mit Kühlbehälter verfügen über einen Behälter, welcher vor der eigentlichen Eiszubereitung erst über Nacht oder sogar für 24 Stunden tiefgekühlt werden muss. Die dabei entstandenen Minusgrade werden im Material gespeichert und schließlich an die Eismasse abgegeben. Durch die Isolierung der Maschine selbst wird weder die durch den Motor entstehende Wärme noch die Umgebungstemperatur an die Kühlbehälter der Maschine ab.

Um die Eisherstellung zu beschleunigen, kann entweder die Eismasse oder alle benötigten Zutaten im Kühlschrank gekühlt werden. Dadurch ist der Temperaturunterschied nicht zu groß und das Eis friert vollständig, ohne zu weich zu sein oder Eiskristalle zu bilden.

Modelle mit Kompressor

Eismaschinen mit integriertem Kompressor benötigen nur wenig Vorbereitungszeit, da die für die Eisherstellung benötigten Minusgrade vom Gerät selbst erzeugt werden. So ist es nach Einfüllen der Eismasse problemlos möglich, nach bereits 30 Minuten das erste Eis zu genießen.

Diese Zeitersparnis spiegelt sich dafür im Preis wieder, da die verarbeitete Technik natürlich sehr viel umfangreicher ist. Dafür ist es kein Problem, auch mehrere Eissorten nacheinander herzustellen und diese im Tiefkühlschrank zu lagern. Durch die oft sehr hochwertige Verarbeitung dieser Eismaschinen mit Edelstahl und Co sind diese oft für viele Jahre fester Bestandteil der mit Vorliebe genutzten Küchengeräte. unold-48806-eismaschine-cortina.jpg

Duoeismaschinen für doppelten Eisgenuss

In den wenigsten Familien hat jedes Familienmitglied den gleichen Geschmack. Mit einer Duoeismaschine können in einem Arbeitsgang zwei verschiedene Geschmacksrichtungen hergestellt werden. Die beiden Behälter sind dabei vollkommen getrennt voneinander, so dass keine Vermischung stattfinden kann.

Natürlich kann auch in beiden Behältern die gleiche Sorte hergestellt werden, wenn für Feiern größere Mengen benötigt werden. Hochwertige Duoeismaschinen sind zudem in der Lage die Behälter getrennt voneinander einzuschalten und so zum Beispiel nur einen Behälter Eiscreme herzustellen. Das spart Energie und macht sich so auch positiv in der Energiebilanz bemerkbar.

Features für eine noch leichtere Eiszubereitung

Die Möglichkeit selbst zusammengestellte Eismasse in leckeres gefrorenes Eis zu verwandeln ist bei allen Eismaschinen gegeben. Dennoch gibt es Maschinen, die über Features verfügen, welche die Herstellung enorm erleichtern oder einfach nur an das fertige Eis erinnern. Diese Features sind dabei weit mehr als nur technische Spielereien.

An- und Ausschalter und seine Qualitätsmerkmale

Alle Eismaschinen verfügen natürlich über einen Schalter, mit dem der Betrieb der Maschine gestartet bzw. gestoppt werden kann. Doch manchmal ist auch Sitz dieses Knopfes entscheidend, um die Nutzung zu erleichtern. Verschwindet dieser im Design, ist er nur schwer zu erkennen und gegebenenfalls so gerade für ältere Menschen nur schwer sichtbar. Durch die Verwendung einer anderen Farbe ist der Schalter jedoch leicht zu erkennen und mit einem Handgriff betätigt. unold-48816-eismaschine-de-luxe.jpg

Damit auch Kinder die Maschine bedienen können, sollte der Schalter zudem auch mit geringem Kraftaufwand zu betätigen sein. Bei einigen Modellen verfügt dieser Schalter zudem über mehrere Funktionen, da das Gerät bei der Betätigung nicht nur gestartet oder gestoppt wird, sondern ebenfalls die Drehrichtung beim nächsten Einschalten in die entgegengesetzte Richtung verändert wird.

Akustisches Signal für den optimalen Eisgenuss

Da für die Herstellung von Eiscreme selbst mit Verwendung gekühlter Zutaten mindestens eine halbe Stunde benötigt wird, kann die Zwischenzeit natürlich für andere Dinge genutzt werden. Gerade bei Telefonaten oder der Hausarbeit vergeht die Zeit jedoch häufig schneller als gedacht. Damit das in der Eismaschine wartende leckere Eis nicht vergessen wird, ertönt, wenn dieses seine gewünschte Textur erreicht hat ein akustisches Signal, welches mit dem eines Backofens vergleichbar ist.

Bei einigen Modellen ist dieses Signal gleichbedeutend mit der Abschaltung des Gerätes. Daher sollte zwischen dem Ertönen des akustischen Signaltons und dem Essen oder Lagern der Eiscreme im Tiefkühlschrank nicht sehr viel Zeit vergehen.

Digitaler Timer mit praktischer Programmauswahl

Um sein Eis auf den Punkt genau genießen zu können ist besonders Erfahrung im Umgang mit der Maschine wichtig. Mit einem digitalen Timer haben die Hersteller von Eismaschinen ihren Kunden einen Großteil ihres eigenen Erfahrungsschatzes bereits als Programmauswahl zur Verfügung gestellt. Anhand der Menge und der Zutaten kann so die perfekte Zeit bis zur fertigen Eiscreme bereits voreingestellt werden.

In einer digitalen Anzeige erscheint dann ein Countdown, der verrät, wann das Eis fertig sein wird. Über die Auswahl im Menü kann durch Tastendruck leicht der passende Menüpunkt ausgewählt und gestartet werden. Neben Eiscreme kann zum Beispiel auch

– Milchshakes

– Frozen Yogurt oder

– Sorbet

eingestellt und schon bald selbst Zuhause hergestellt werden.

Vorstellung verschiedener Hersteller von Eismaschinen

Da die Nachfrage für Eismaschinen seit Jahren konstant ist und sich die Entwicklung neuer Modelle so bezahlt macht ist auch die Anzahl an Herstellern dementsprechend groß. Um auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein, unterscheiden sich deren Angebote nicht nur im Design, sondern ebenfalls in technischen Aspekten und dem individuellen Verfahren der Eisherstellung.

Unold – Eisgenuss dank technischen Know How

Die Eismaschinen von Unold belegen seit Langem immer wieder die Spitzenplätze bei Tests und in der Kundenzufriedenheit. unold-48840-polar-vollautomat-eismaschine-mit-kompressor.jpgDer Grund dafür ist neben den cremigen Ergebnissen auch die leichte Bedienung. Besonders bekannt sind dabei die Unold Eismaschinen mit Kompressoren. Ob professionelle Geräte für den Hausgebrauch oder von Starköchen mitentwickelte Designeditionen, diese Eismaschinen setzen auch optische Highlights in der Küche.

Gino Gelati – Für Eis nach italienischem Vorbild

Das Eis und Italien untrennbar miteinander verbunden sind haben auch die Eismaschinen von Gino Gelati verinnerlicht. Neben den Designs überzeugen bei diesen Geräten besonders praktische Zusatzfunktionen. Von der Zubereitung von Milchshakes bis zum beliebten Frozen Yogurt wird hier alles möglich gemacht, was auch dem aktuellen Angebot einer guten italienischen Eisdiele entspricht.

Krups – Tradition und professionelle Verarbeitung

Die von Krups angebotenen Eismaschinen sind wie viele Küchengeräte des Unternehmens so gestaltet, dass sie problemlos von jeder Generation der Familie genutzt werden können. Zudem ist es problemlos möglich originale Ersatzteile wie etwa den Rührstab zu erhalten, sollte dieser einmal außerhalb der Garantiezeit kaputt gehen.

Philips – Lifestyle für die Küche

Die Produkte der Firma Philips für die Eiszubereitung zaubern nicht nur in Nu leckere Eiskreationen, sondern machen auch wenn sie nicht genutzt werden in der Küche optisch einiges her. In Verbindung mit der leichten Bedienbarkeit und Reinigung setzt Philips Maßstäbe für die Herstellung von Eismaschinen.

Mögliche Vorteile und Nachteile beim Kauf einer Eismaschine

Jedes Elektrogerät hat bei der Benutzung sowohl positive als auch negative Eigenschaften. Damit der Nutzen einer Eismaschine nicht von eventuellen Nachteilen oder als störend empfundenen Eigenschaften überschattet wird, ist es sinnvoll bei der Auswahl auch Kriterien wie die Lautstärke oder den Maßen als Indiz wie viel Platz die Maschine benötigt, abhängig zu machen.

Volle Kontrolle über die Zutaten

Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten machen aus cremigem Eis eine Herausforderung für die eigene Gesundheit. Da besonders das Studieren der Zutatenlisten von Eis aus dem Supermarkt oft mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Eis einfach selber zuzubereiten, ist der Entschluss zum Kauf einer Eismaschine schnell gefasst. Hier erlebt niemand eine Überraschung, da alle Zutaten für die Eismasse selbst ausgewählt wurden.

Ob Laktoseunverträglichkeit, eine Allergie gegen Vanille oder der pure Wunsch den eigenen Geschmackshorizont zu erweitern mit einer eigenen Eismaschine ist die Eisherstellung endlich Geschmackssache. Auch in einer Familie lassen sich so schnell laktosefreie Eiscremes für einzelne Familienmitglieder herstellen. Im Eisschrank sollten diese nur beschriftet werden, da sich die Ergebnisse für den Laien kaum optisch voneinander unterscheiden lassen.

Die Lautstärke nicht dem Zufall überlassen

Da in jeder Eismaschine auch ein Motor verarbeitet wurde, erzeugt dieser ebenfalls eine wahrnehmbare Geräuschkulisse. unold-48845-eismaschine-gusto-2-l-mit-digitalem-timer.jpgÜberschreitet diese ein bestimmtes Level, so dass etwa Unterhaltungen in der Nähe des Gerätes unmöglich werden, kann auch ein perfektes Eis nur wenig über diesen Nachteil hinwegtrösten.

Die Bewertungen einzelner Modelle bei Onlineshops liefert in der Regel eine gute erste Einschätzung über die Lautstärke der Geräte. Ist diese in einem normalen Bereich, wird sie in der Regel auch nicht erwähnt, übersteigt die Geräuschentwicklung jedoch diesen Bereich wird dies in den Bewertungen oft gesondert hervorgehoben. Da Eismaschinen durchschnittlich mindestens eine halbe Stunde benötigen, um die gewünschte Textur zu erreichen, ist natürlich auch das Geräusch des Motors in diesem Zeitraum permanent zu hören.

Ergebnis von vielen Faktoren abhängig

Wie bei der Herstellung von vielen weiteren Leckereien in der Küche benötigt auch die Herstellung von Eis mit einer Eismaschine ein wenig Übung. Nicht immer führt das Mixen von unterschiedlichen Zutaten auch zum gewünschten Ergebnis. Daher ist es wichtig nach dem Kauf durch Experimentieren oder ein gutes Kochbuch ein Grundrezept zu erhalten, welches je nach Geschmack nur noch mit den passenden Zutaten aufgepeppt werden muss.

Manchmal entscheiden aber auch Kleinigkeiten wie ein unzureichend gefrorener Kühlbehälter über die Cremigkeit des Eis. So erreicht etwa das Tiefkühlfach an einem Kühlschrank selten dieselben Temperaturen wie ein Tiefkühlschrank. Wird das Eis dadurch nicht fest, genügt hilft es diese vor dem Verzehr noch etwa im Tiefkühlfach durchkühlen zu lassen.

Leichte Aufbewahrung, wenn genug Eis produziert wurde

Da eine Eismaschine in einem privaten Haushalt nur selten jeden Tag genutzt wird, sind natürlich auch die Aufbewahrungsmöglichkeiten ein Thema vor dem Kauf. Dies ist jedoch aus zwei Gründen recht unproblematisch. Erstens lässt sich durch die in den Angeboten oder auf den Verpackungen vermerkten Maßen genau ausmessen welches Modell in den Küchenschrank passt und zweitens können die Maschinen auch leicht in der Garage oder dem Keller gelagert werden.

Da alle Einzelteile perfekt ineinander passen, ist das Innere, auch wenn die Eismaschine längere Zeit nicht benutzt wurde nicht mit Staub oder Schmutz überzogen. Einzige Bedingung für eine sichere Aufbewahrung ist jedoch der Schutz vor eindringender Feuchtigkeit. clatronic-263045-eiscreme-maker.jpgKommt Nässe oder Feuchtigkeit mit dem Stecker oder anderen elektronischen Teilen in Kontakt, kann diese im schlimmsten Fall das ganze Gerät unbrauchbar machen.

FAQ – Die wichtigsten Fragen rund um die Benutzung der Eismaschine

Im Vorfeld des Kaufs einer Eismaschine entstehen leicht Fragen, die durch die Angebotsbeschreibungen auf den Verpackungen und in Onlineshops nur unzureichend oder gar nicht beantwortet werden können. Einige Anregungen für mögliche Fragen die eine endgültige Kaufentscheidung beeinflussen können wurden hier einmal zusammengefasst.

Was gilt es bei der Reinigung zu beachten?

Die Herstellung von Eiscreme kann mitunter auch klebrig sein oder zu Verfärbungen an der Maschine führen. Daher ist es wichtig alle Bestandteile der Eismaschine, welche mit der Eismasse in Kontakt kommen auch leicht und gründlich reinigen zu können. Zu unterscheiden gilt es dabei jedoch zwischen den elektronischen und den ausbaubaren Bestandteilen.

Zu Letzteren zählen zum Beispiel das Rührwerk, der Eisbehälter, die Kühlbehälter sowie der Deckel inklusive Einfüllöffnung. Diese lassen sich leicht nach der Benutzung der Eismaschine entfernen und getrennt von den elektronischen reinigen. Das Gehäuse der Maschine sowie der Stecker sollten dagegen natürlich nicht mit Wasser in Kontakt kommen. Sollten durch die Eisherstellung Verunreinigungen am Äußeren der Maschine entstehen sollten diese einfach mit einem feuchten Lappen entfernt und im Anschluss mit einem trockenen Küchentuch von der Feuchtigkeit befreit werden.

Für die Reinigung der ausbaubaren Teile in der Spülmaschine ist es sehr wichtig, die Gebrauchsanweisung nach entsprechenden Pflege- und Reinigungshinweisen zu studieren. Steht hier der Zusatz spülmaschinenfest ist eine Reinigung in der Spülmaschine problemlos möglich. Bei der Bezeichnung spülmaschinengeeignet sollten keine Schäden an der Spülmaschine oder den zu säubernden Einzelteilen entstehen, eine Garantie dafür kann jedoch nicht gewährt werden. Ist eine Reinigung per Spülmaschine nicht empfehlenswert, besteht trotzdem zu jeder Zeit die Möglichkeit, alle verschmutzten oder klebrigen Einzelteile der Eismaschine auch per Hand und mit etwas warmem Spülwasser zu reinigen.

Können mehrere Eissorten gleichzeitig oder nacheinander hergestellt werden?

Für die Herstellung mehrerer Eissorten gleichseitig in einer Eismaschine ist ein Modell mit zwei getrennten Eisbehältern notwendig. Doch auch Eismaschinen mit Kompressor sind in der Lage zwei oder mehr Eissorten nacheinander herzustellen. gino-gelati-ic-30w-a-4in1-eismaschine.jpgNachdem das Eis fertig ist, genügt es einfach das Eis in einen anderen Behälter umzufüllen, den nun leeren Behälter zu reinigen und schon kann mit der Herstellung einer anderen Geschmacksrichtung begonnen werden.

Etwas schwieriger ist dagegen die Herstellung mehrerer Eiscremes nacheinander in einer Eismaschine mit Kühlbehälter. Da dieser erst bis zu 24 Stunden im voraus auf Minusgrade durchgekühlt sein muss, kann es sein das durch die Reinigung mit warmem Wasser die Kühlbehälter nicht mehr über eine ausreichende Temperatur verfügen, um erneut eine Eismasse vollständig zu gefrieren und eine cremige Textur zu ermöglichen.

Wie verändert sich die Konsistenz der Eiscreme beim Einfrieren?

Viele Eismaschinen lassen durch das konstante Rühren eine sehr cremige Textur entstehen. Dies ermöglicht es, das Eis nach der Herstellung direkt mit dem Löffel zu verzehren oder mit einem Eiskugelformer portionieren zu können. Wird das Eis auf Vorrat hergestellt, ist es dagegen erforderlich, dieses im Tiefkühlschrank zu lagern.

Hier herrschen in der Regel sehr viel niedrigere Temperaturen, was dazu führt, dass auch die Eiscreme etwas stärker gefriert als nach der direkten Herstellung in der Eismaschine. Vor dem Verzehr genügt es jedoch das Eis einige Minuten bei Raumtemperatur stehen zu lassen, um durch das beginnende Schmelzen des Eis wieder die bekannte cremige Textur entstehen zu lassen.

Besteht durch die Kühlelemente oder das Rührwerk eine Verletzungsgefahr?

Bei einem sachgemäßen Umgang mit einer Eismaschine entsteht keinerlei Verletzungsgefahr durch die einzelnen Bestandteile. Das Rührwerk verfügt in der Regel über abgerundete Kanten, die es auch Kindern ermöglicht eine Eismaschine ohne Hilfe der Eltern zusammenbauen zu können. Da das Rührwerk zudem nur im ausgeschalteten Zustand entfernt wird, besteht auch hier nicht die Gefahr mit den Fingern zwischen die sich drehenden Rührstäbe zu geraten.

Ähnlich verantwortungsvoll haben die Hersteller auch die Kühlelemente wie Eisbehälter und die Kühlbehälter gestaltet. Diese verfügen entweder über einen Henkel oder eine äußere Schutzschicht, die es ermöglicht die Behälter mit den ungeschützten Händen berühren zu können, ohne Erfrierungen an den Fingern und Händen in der Folge zu erhalten.

Wie kann die Drehrichtung verändert werden?

Der Wechsel der Drehrichtung des Rührwerks ist sehr entscheidend für eine gleichmäßig cremige Textur des Eis. Bei einer Eismaschine gibt es unterschiedliche Möglichkeiten diesen Wechsel zu gewährleisten. Während sich einige Rührstäbe nach einer gewissen Anzahl von Drehungen automatisch in die andere Richtung drehen, ist für andere Eismaschinen hierfür die Betätigung eines Schalters notwendig. philips-eismaschine-hr230470.jpg

Einige kostengünstige Modelle verzichten dagegen auf einen eigenen Schalter zum Wechsel der Drehrichtung. In diesem Fall erfüllt der An/Aus Schalter genau denselben Zweck. Einmal betätigt drehen sich die Rührarme nach dem erneuten Einschalten automatisch in die entgegengesetzte Richtung.

Wie viel wiegt eine Eismaschine?

Das Gewicht einer Eismaschine hängt maßgeblich mit dem Modell zusammen und ob die Maschine für die Eisherstellung über einen Kompressor oder einen Gefrierbehälter verfügt. Letztere Modelle sind oft leichter und beginnen beim Gewicht bei ca. 3 Kilo je nach Menge der Eiscreme, die dort hergestellt werden kann. Eismaschinen mit Kompressoren wiegen dagegen in der Regel oft deutlich mehr als 10 Kilogramm.

Sich vor dem Kauf auch Gedanken über das Gewicht der Maschinen zu machen, hilft auch den ungefähren Platzbedarf und die Handlichkeit besser abschätzen zu können. So verfügen Modelle mit Kompressor zwar über einen besseren Halt, ältere Personen oder auch Kinder sind dagegen nur eingeschränkt in der Lage die Geräte alleine zu transportieren oder wieder im Küchenschrank oder dem Keller zu lagern.

Fazit

Mit einer Eismaschine zieht an 365 Tagen ein Stückchen Sommer in die eigenen vier Wände ein. Da bereits Kinder Spaß an der Zubereitung von eigenen Eissorten haben gehört eine Eismaschine mit Sicherheit nicht zu den Haushaltsgeräten, die nach anfänglicher Begeisterung schnell in Vergessenheit geraten. Durch das komplette Wissen über alle Zutaten und Inhaltsstoffe gehört der Verzicht auf leckeres Eis aufgrund von Unverträglichkeiten oder Allergien endgültig der Vergangenheit an. In Kombination mit der Auswahl von Modellen ist auch die eingefüllte Eismasse reine Geschmackssache. Das macht nicht nur Lust auf die Klassiker aus Kindertagen, sondern auch darauf mit Freude zu experimentieren und Eisgenuss ganz neu zu erfinden.